Materialratgeber

Immer die richtige Fliese.

Fliese ist nicht gleich Fliese. Je nach Einsatzort und Beanspruchung ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Fliesenkauf über Ihre
Anforderungen im Klaren sind. Denn: Während für den Außenbereich der Frostschutz wesentlich ist, kommt im Nassbereich
verstärkt dem Thema Rutschhemmung eine tragende Rolle zu.


Wandfliese oder Bodenfliese?

ico-wand-bodenflieseGrundsätzlich gilt: Jede Bodenfliese eignet sich auch als Wandfliese, umgekehrt funktioniert dies aber nicht.
Kein Wunder, schließlich sind Bodenfliesen im Vergleich zum Fliesenspiegel an der Wand unterschiedlich starken
Belastungen ausgesetzt und müssen entsprechend widerstandsfähig sein. Einen Überblick über den Einsatz entsprechender
Fliesentypen gibt Ihnen die Abriebgruppe.


Abriebgruppe

Im Gegensatz zum sogenannten unglasierten Feinsteinzeug ist die glasierte Bodenfliese nicht ganz so belastbar und
widerstandsfähig. Die Wahl der richtigen Abriebgruppe ist deshalb entscheidend, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer
neuen, glasierten Bodenfliese haben:

ico-abriebgruppe

  • Abriebgruppe 1: Sehr leichte Beanspruchung im Barfuß- und Hausschuhbereich wie Bad und Schlafzimmer
  • Abriebgruppe 2: Leichte bis mittlere Beanspruchung im Wohnbereich mit geringer Begehungsfrequenz und wenig
    Schmutzaufkommen, zum Beispiel im Wohnzimmer
  • Abriebgruppe 3: Mittlere Beanspruchung im gesamten Wohnbereich, speziell in Küchen, Treppen und Fluren
  • Abriebgruppe 4: Starke Beanspruchung wie in Ladengeschäften, Hotels, Schulen, auf Terrassen oder in der Garage
  • Abriebgruppe 5: Sehr starke Beanspruchung von Bodenbelägen mit ‚hohem Verkehrsaufkommen’ und Verschleiß, etwa in
    Restaurants und Einkaufszentren


Rutschhemmung und Trittsicherheit

ico-rutschhemmungGerade bei Nässe ist eine gute Rutschhemmung – angegeben in der R-Klasse – ausschlaggebend für einen sicheren Tritt.

  • R9: Rutschhemmung für private Innenbereiche
  • R10-R12: Rutschhemmung für Außenbereiche, Terrassen oder Swimming Pools
  • R11-R13: Rutschhemmung für gewerbliche Zwecke wie Großküchen

Übrigens: Die Auszeichnung der R-Klasse ist vor allem im gewerblichen Einsatz von Bedeutung. Es gibt darüber hinaus jedoch
auch trittsichere Fliesen ohne diese Klassifizierung. Fragen Sie Ihren Fachfachmann!


Frostsicherheit

ico-frostsicherDamit Ihre neuen Fliesen bei einem Kälteeinbruch nicht springen oder reißen, ist ein Frostschutz unerlässlich. Die Bezeichnung ‚frostsicher’ ist übrigens genormt, allerdings nur bei fachgerechter Verlegung mit Flexkleber und Flexfuge und bei Temperaturen bis zu -30°C relevant. Damit es keine Probleme gibt, achten Sie darauf, dass Hohlräume im Fliesenkleber, fehlende Dehnungsfugen bei großflächiger Verlegung und fehlende Abdichtungen vermieden werden!

>> Noch mehr zum Thema und wie Sie Fliesen selber verlegen, lesen Sie in unserer Verlegeanleitung.

Alles andere als oberflächlich: Die Optik im Blick
Natürlich sind nicht allein die Sicherheitsmerkmale von Fliesen entscheidend – mit der passenden Optik gestalten Sie Ihre Böden und
Wände individuell und setzen charaktervolle Akzente. Poliert, teilpoliert, anpoliert oder lappato, Ihrem Gestaltungsspielraum sind
keine Grenzen gesetzt!


Oberflächen & Optiken

Ob Naturstein, Glas, Keramik – Mosaike, Dekors und Bordüren können das Sahnehäubchen bei der Gestaltung von Wand- und
Bodenfliesen sein. Alles rund um unsere vielseitigen Fliesen-Oberflächen und Optiken lesen Sie in unserem Oberflächenratgeber.

Zuletzt angesehen